Telefonnummer

Paradontitis

Parodontologie

Die Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Bei Voranschreiten der Erkrankung verliert der Zahn seinen Halt im Knochen, beginnt zu wackeln und geht schlimmsten Falls verloren.

Meistens verursachen aggressive Bakterien in der Mundhöhle diese Infektionen.

Wird eine Parodontitis diagnostiziert, wird an allen Zähnen die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen.

Ziel der Parodontitistherapie ist es, die pathologischen Keime der Mundhöhle zu eliminieren und damit eine Ausheilung der entzündeten Zahnfleischtaschen zu erreichen.

Die Behandlung erfolgt mittels moderner Ultraschalltechnik schonend und sanft.
Die Wurzeloberflächen der Zähne werden dabei gründlich von bakteriellen Ablagerungen befreit.

Unterstützend setzen wir dabei Mundspüllösungen und Antibiotika, nach vorangegangenem Bakterientest, ein.

Wichtig ist, eine gute, häusliche Mundhygiene, sodass durch gute Zusammenarbeit von Patient und Zahnarzt, der Erfolg der Behandlung garantiert ist.

Nach Abschluss der Behandlung sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Prophylaxesitzungen für den langjährigen Erfolg unerlässlich.